10 Spielideen für einen Piraten Kindergeburtstag

Kinder

10 Spielideen für den KindergeburtstagSchatzsuche, Zielschießen, Muscheltauchen, Piratenflagge malen und noch so einiges mehr stand letztes Jahr beim Kindergeburtstag auf dem Programm.

Alle Jahre wieder – es ist bald an der Zeit den nächsten Geburtstag zu organisieren. Dabei ist mir eingefallen, dass ich euch unsere Piratenparty noch gar nicht gezeigt hatte. Dabei gab es so viele tolle Spiele, Gebasteltes und Genähtes. Also holt euch am Besten einen Kaffee und etwas Zeit – oder Papier & Stift – falls bei euch auch bald ein Piratengeburtstag ansteht ;-)

Den Anfang haben natürlich die Einladungen gemacht. Aus bunt gestreiftem & gemusterten Papier habe ich Schiffchen gefaltet und mit einer Schnur und einer Holzperle einen kleinen Zettel mit dem Einladungstext als „Anker“ befestigt.Segelboot falten

Bei einem Piraten-Kindergeburtstag kommt man um eine Schatzsuche ja fast nicht herum. Macht ja auch Spaß und ist relativ einfach durchzuführen. Für eine große Schnitzeljagd mit Schatzkarte und allem drum und dran, waren mir die Kids aber noch zu klein. Ich wollte lieber einige typische Kinderspiele zuhause machen und dann auf den Spielplatz zur nächsten Sandkiste ziehen.

Um dennoch einen roten Faden und ein bisschen Spannung hinein zu bekommen, habe ich mich für folgende Variante entschieden: jedes Spiel dient dem Zweck zu beweisen, dass die Gruppe aus wilden und starken Piraten besteht. Für jede erfolgreich erfüllte Aufgabe, gibt es eine Piratenperle für jedes Kind. Die Perlen werden in einem großen Glas gesammelt und wenn das Glas voll ist, führt der Piratenkapitän die Mannschaft auf mehr oder weniger direktem Weg zu seinem vergrabenen Schatz.Murmelsäckchen selbernähenEs hat ganz prima geklappt und die Jungs und Mädels waren mit Feuereifer dabei. Aufgaben sind mir genügend eingefallen und viele Spielideen kann man immer passend zum Thema abwandeln. Da das Wetter sonnig und heiß war, haben wir viel mit Wasser geplanscht.

Flaschen drehen

Flaschen drehen ist der Klassiker bei uns, um die Geschenke an das Geburtstagskind zu übergeben. In diesem Fall passt die Flaschenpost dazu natürlich ganz besonders gut.

Wasser schöpfen

Das muss selbstverständlich jeder Pirat im Notfall können. Daher wurden alle mit Schaufeln, Eimern, Lappen und Schwämmen ausgestattet und eine große Wasserschüssel musste damit geleert und deren Inhalt in einen etwas entfernt aufgestellten Eimer transportiert werden.

Zielschießen

Ob mit Harpune oder Kanone – ein Pirat braucht eine sichere Hand. Also haben wir einige kleine Figuren auf einem dünnen Brett aufgestellt und mit der Wasserspritze abgeschossen. Nachdem jeder Pirat zweimal alle Figuren abgeräumt hatte, war auch diese Aufgabe erfolgreich erfüllt.Piratengeburtstag mit viel Wasser

Murmel(Piraten-)becher

Eine weitere Übung für die Geschicklichkeit ist der Piratenbecher: ein kleines gefaltetes Tütchen mit Schnur und Kugel oder Muschel am Ende. Jeder Pirat muss seine Kugel/Muschel mindestens einmal mit dem Becher auffangen. Gar nicht so einfach….

Eiswürfel auftauen

Piraten leben übrigens nicht nur in der Südsee sondern fahren auch in kaltes Gewässer. Entsprechend mussten unsere Piraten kleine Schätze (Murmeln/Perlen) aus Eiswürfeln befreien. Das war bei diesem heißen Wetter natürlich eine tolle Sache und hat für ein bisschen Abkühlung an den Armen, Händen und im Gesicht geführt ;-) Die Perlen wurden anschließend direkt in das Sammelglas gesteckt.

Muscheltauchen

Egal ob Schätze oder schöne Muscheln – manchmal muss man an den Meeresboden tauchen und diese heraufholen. In unserem Fall wurde daher jedem Pirat die Augen verbunden und er musst soviele Muscheln wie möglich aus einer großen Wanne Wasser herausfischen, bis die restlichen Piraten langsam und laut bis 10 gezählt hatten.

Kanonenfutter

Egal ob fremde Schiffe oder unheimliche Riesenkraken, ein Pirat muss zielsicher schießen. Daher haben wir fleißig mit Wasserbomben nach der (zugegebenermaßen kleinen) Krake geworfen. Nach einigem Üben und gefühlten 100 Wasserbomben war die kleine Frotteekrake pitschnaß und es gab weitere Perlen für das Sammelglas.Spiele für den Kindergeburtstag

Piratenflagge

Was sind Piraten ohne eine Piratenflagge? Gemeinsam haben wir auf ein großes Stück zugeschnittenes Bettlaken Totenköpfe, Fische, Seesterne und Kraken gemalt.

Papierschiffe pusten

Wind, Wellen und die Segel richtig setzten – das muss jeder Pirat im Griff haben. Geübt haben wir das mit kleinen Papierschiffchen, einer riesigen Wanne voller Wasser und viel Pusten ;-)

Piratenkampf

Uns war es dafür zu heiß, aber eigentlich wäre ein Schwertkampf mit zusammengerolltem Zeitungspapier auf der Spieleliste gestanden – so lange bis die Fetzen fliegen. Stattdessen sind wir lieber einen Extraschluck trinken gegangen.

Schnitzeljagd zum Abschluss

Nachdem die wilden Piraten alle Aufgaben erfolgreich erfüllt hatten und der Piratenkapitän mit der Ausbeute an Perlen zufrieden war, führte er sie mit einer wilden Schnitzeljagd durchs Wohngebiet zum nahegelegenden Spielplatz. Schatzsuche SchnitzeljagdDort war dann auch endlich die Schatzkiste im Sand vergraben und jeder Pirat konnte sich ein Schatzsäckchen mit schönen Glasmurmeln, Muscheln und bisschen Süßis sichern.

Nach einer kleinen Stärkung war das Piratenfest auch schon wieder vorbei. Die kleinen Murmelsäckchen hatte ich übrigens einen Tag vorab genäht und mit den coolen Underwater Love Tierchen beplottet. Den Piraten hat es gefallen und alle Kinder sind mit einem Lächeln im Gesicht nach Hause bzw. ins Bett gegangen. Was will man mehr :-)Mottogeburtstag

Als Piratenbraut – und zuständig für eine ganze Meute hungriger und wilder Piraten – bin ich leider kaum zum Fotografieren gekommen. Ich hoffe ihr könnt euch unter den beschriebenen Aufgaben trotzdem immer etwas vorstellen :-)

Natürlich hatte ich meinem Sohn passend zum Motto ein Piratenshirt genäht. Hier habe ich es euch schon mal gezeigt. Mal schauen, was uns dieses Jahr so alles für den Kindergeburtstag einfällt.

Beachy Boatneck

LG,

Kerstin

  • Verlinkt bei: HoT und DienstagsDinge
  • Schnittmuster Piratenshirt: BeachyBoatneck
  • Piratenplott: leider weiß ich nicht mehr, woher :-(
  • Murmelsäckchen: hier gibt’s eine Anleitung von HHL

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Previous Story
Next Story

3 Kommentare

  • Reply
    Angela
    16. Juli 2016 at 16:21

    Schön, dass es noch Mütter gibt, die sich richtig Mühe für einen Kindergeburtstag geben mit Spielen und allem Drum-und Dran anstatt die Kleinen in den Indoor-Spielplatz oder ins Kino zu verfrachten.

    • Reply
      Kerstin Heinrich
      18. Juli 2016 at 15:13

      Liebe Angela,

      danke für deinen lieben Kommentar. Ich mag meinen Jungs einfach so lange es geht noch solche Kindergeburtstage ermöglichen. Irgendwann sind sie zu alt für solche Spiele. Aber im Moment sind sie total begeistert davon und auch von den Besuchskindern habe ich bislang immer nur positive Rückmeldung bekommen, dass es total Spaß gemacht hätte :-) Was will man mehr?

      LG,
      Kerstin

  • Reply
    Schiff Ahoi! auf der Piratenparty | Natürlich kindgerecht
    30. September 2018 at 19:51

    […] Fahne für Apfelschnitten und Melonenboote (auch für Flaschenpost genutzt) Deko-Girlande Girlande von Pagingsupermom Augenklappe Cupcake Topper Seifenblasen Etiketten Weitere Piraten-Spielideen […]

  • Dein Kommentar

    Name, eMail und Inhalt werden auf meiner Webseite gespeichert. Mehr Infos findest du in meiner Datenschutzerklaerung.