Nachhaltige Schulsachen – Hefthüllen von minouki & eine Verlosung

Kinder, Nachhaltigkeit, Ohne Plastik, Werbung

Alle Jahre wieder steht der große Materialienkauf für das neue Schuljahr an. Gefühlte hundert verschiedene Hefte (kariert, liniert, mit Rand, mit Doppelrand, ohne Rand, einfach, doppelt, etc), Stifte, Lineale, Radiergummis und natürlich Heftumschläge.

minouki Heftumschläge

Das Thema Hefthüllen möchte ich heute etwas genauer unter die Lupe nehmen. Gestört haben mich diese blöden Plastikdinger schon ewig. Und wir haben wirklich schon die verschiedensten Alternativen ausprobiert:

Variante 1 – gar keine Heftumschläge

Das hat nicht wirklich funktioniert. Zuviele verschiedene Schulfächer, zuviele Hefte, die die Kids einfach nicht ordentlich auseinander halten können, wenn sie nicht farblich markiert sind. Klar – man könnte lesen, was draufsteht. Aber ganz ehrlich: das dauert beim Schulranzenpacken einfach zu lange. Und es erleichtert es auch nicht gerade das korrekt Heft aus dem Ranzen zu ziehen, wenn es im Unterricht gebraucht wird. Vielleicht habt ihr so ordentliche Kinder, dass sie da eine Sortierungsreihenfolge einhalten? Bei uns hat das leider nicht geklappt.

Recyclingpapier Hefthüllen

Variante 2 – keine Umschläge, dafür farbige Klebeetiketten

Zugegeben, diese Variante hat etwas. Statt die Hefte komplett in Plastik zu verpacken, habe ich am oberen Heftrand ca. 10 cm lange und 5 cm hohe, farbige Klebestreifen angebracht. Dadurch fiel den Kindern die Sortierung wesentlich leichter. ABER: die Hefte sahen nach kürzester Zeit furchbar aus und fielen fast auseinander. Auch hier gilt: vielleicht gehen eure Kinder ordentlicher mit ihren Schulheften um. Bei uns habe ich gegen Windmühlen angekämpft.

minouki Hefthüllen

Variante 3 – Heftumschläge aus Papier

Es gibt sie tatsächlich: Papierumschläge von Herma. Etwas teurer als die herkömmlichen Plastikumschläge und man bekommt sie in den üblichen Schreibwarenläden. Die Auswahl an Farben ist begrenzt, aber mit etwas Kreativität lassen sich alle Hefte verpacken, sind unterscheidbar und etwas geschützt. Die Hüllen halten bei uns allerdings gerade mal 1 Schuljahr. Dann sind sie durch. Auch hier gilt: pflegliche Behandlung – ihr wisst schon….

Hefthüllen 100% Recyclingpapier

Variante 4 – Hefthüllen von minouki

Meine neue Lieblingsvariante! Irgendwann bin ich im Netz über die tollen Heftumschläge von minouki gestolpert und war sofort begeistert. Statt Plastik wird hier 100% Recyclingpapier verwendet und im Gegensatz zu den oben erwähnten Papierumschlägen, sind die minouki Umschläge wesentlich stabiler und haltbarer. Den totalen Langzeittest haben wir noch nicht hinter uns. Aber unsere minouki-Hefthüllen sind jetzt ein 3/4 Schuljahr im Einsatz und sehen immer noch super aus. Ich bin mir ziemlich sicher, dass sie auch im nächsten Schuljahr weitere Verwendung finden.

Heftumschläge mal anders...

Mal ganz abgesehen davon, dass sie wirklich wunderschön aussehen! Umweltfreundlich bedruckt, frei von Plastik und Mineralöl und regional produziert. Ihr merkt schon – ich bin begeistert.

Genauere Infos findet ihr auch auf der FAQ-Seite von minouki.

minouki Design

Natürlich sind die Umschläge teurer als die Plastikhüllen. Dafür kauft man aber auch ein umweltfreundliches, regional produziertes Produkt.

DINA4 und DINA5 Hefthüllen

Habt ihr Lust diese coolen Hefthüllen selbst auszuprobieren? Die liebe Sylvia von minouki hat mir 2x DIN A4 Sets mit je 4 Hefthüllen zur Verfügung gestellt, die ich unter allen Kommentaren hier auf dem Blog verlose. Schreibt mir doch einfach kurz eure Gedanken zum Thema Hefthüllen oder Schulsachen im Allgemeinen und schon seid ihr im Lostopf. (Schreibt am Besten auch dazu ob das Set eher für Jungs oder für Mädchen geeignet sein soll.)

Hefthüllen von minouki

Die Verlosung startet am 15.05.2018 um 05:00 Uhr und endet am 31.05.2018 um 23:00 Uhr. Dein Kommentar ist dein Los. Mitmachen können alle Volljährigen mit Wohnsitz in Europa. Die beiden Gewinner werden hier auf dem Blog bekanntgegeben und können sich dann per eMail bei mir melden und bekommen das jeweilige Set von mir zugeschickt.

Hefhüllenset minouki

Viel Glück! Und ich hoffe ich konnte euch ein bisschen für diese coolen Hefthüllen begeistern :-)

LG,

EDIT 02.06.2018:

Die Gewinner der beiden Hefthüllen-Sets stehen fest: Stina & Simone. Herzlichen Glückwunch!!!

Bitte meldet euch kurz per eMail bei mir (kekokreativ@gmail.com), dann kann ich euch die Heftumschläge zuschicken :-)

 

Previous Story
Next Story

30 Kommentare

  • Reply
    Yvonne
    15. Mai 2018 at 5:59

    Die Hefthüllen sind sehr schön!

    Bei uns in der Grundschule brauchen die Kinder durchsichtige Einbände.
    Die Kinder gestalten dann den eigentlichen Einband selbst und schieben ihn zwischen Folie und Heft…
    Sieht schön aus und halt ganz gut. Mein Sohn ist in der 2. Klasse und die Folien vom ersten Schuljahr wurden gleich wiederverwendet.
    Es kann natürlich sein, dass das mit zunehmendem Alter der Kinder schwieriger wird…

    Nachhaltig ist das nicht – keine Frage!

    Ich hätte gern das Jungsset.

  • Reply
    Stefanie Schmidt
    15. Mai 2018 at 6:40

    Meine Tochter ist in der 1. Klasse. Ich war überrascht, wie viele Schulbücher und Arbeitshefte wir kaufen mussten… Die habe ich auch in Plastikfeinbände gesteckt. Mit einem schlechten Gewissen….Als Mappen habe ich die Pappvariante gekauft. Die sind leider total durch, so dass wir neue benötigen. Ich weiß gar nicht, was besser ist, jedes Jahr neue Papiermappen zu kaufen oder welche aus Plastik, die dann mehrere Jahre halten!? Wahrscheinlich trotzdem Ersteres.
    Für das neue Schuljahr kommt nun bald die neue Einkaufsliste und sicherlich stehe ich wieder vor einem ähnlichen Problem: Plastik oder Pappe?
    Ich würde mich daher über ein Mädchensetzen sehr freuen und hüpfe gerne in den Lostopf.
    Viele Grüße
    Steffi

  • Reply
    Rike
    15. Mai 2018 at 7:07

    Oh ja! An dieses Thema kann ich mich noch gut erinnern, auch wenn ich inzwischen vor 17 Jahren mein Abitur gemacht habe. Ich hatte damals auch schon Papierhüllen, die nicht soooo lange gehalten haben. Aber die Hüllen sehen auch viel hübscher aus! Ich würde mich über die Jungenvariante freuen.
    Danke fürs Verlosen!
    LG Rike

  • Reply
    Marijke
    15. Mai 2018 at 8:14

    Liebe Kerstin,

    die Hefthüllen sind wirklich eine gute Alternative. Ich kannte bisher auch nur die „einfachen“ aus Papier und hatte da auch das gleiche Problem mit der Haltbarkeit…
    Bei uns wäre eher die Jungsvariate angesagt. Wobei meine Tochter auch bei allem kreischt, was nur entfernt an rot oder rosa erinnert ;)
    Liebe Grüße
    Marijke

  • Reply
    Tabea
    15. Mai 2018 at 9:42

    Sehr hübsche Umschläge – da ist doch Schule gleich ein bisschen schöner ;)
    Mir ging es selbst immer so, dass wenn meine Hefte schön aussahen, ich gleich viel mehr Lust hatte, auch ordentlich und mit Freude etwas hineinzuschreiben. Ich hoffe, meinem Patenkind geht es auch so, denn ihr würde ich die Umschläge gerne schenken, wenn ich sie gewinnen würde. Also bräuchte ich auch eher die Mädchenvariante.
    Viele liebe Grüße und einen schönen Maitag!
    Tabea

  • Reply
    Ines
    15. Mai 2018 at 15:22

    Wir haben bisher nur Plastikumschläge verwendet – manchmal ging noch ein zweites Jahr, manchmal nicht. Zum Glück endete der Zwang mit den bestimmten farbigen Umschlägen mit der weiterführenden Schule. Und die Großen haben nur noch Block bzw. Ringbucheinlagen. Geärgert habe ich mich aber immer über dieses Plastikteile.
    Da ich nur noch einen „Kleinen“ habe, würde ich mich über ein Set für mich freuen, ich habe nämlcih gerne schöne eingebundene Hefte für mich!
    Liebe Grüße
    Ines

  • Reply
    Stina
    15. Mai 2018 at 17:30

    Ich finde die Hüllen durchweg super schön! :) und dann auch noch nachhaltig! Die müssen wir einfach ausprobieren :) würde mich sehr über den Gewinn freuen!

    • Reply
      Kerstin Heinrich
      2. Juni 2018 at 8:51

      Liebe Stina,

      herzlichen Glückwunsch – du hast ein Hüllenset von Minouki gewonnen :-)
      Schreibst du mir per eMail deine Postadresse? Dann kann ich dir die Umschläge zuschicken.

      LG,
      Kerstin

  • Reply
    Friederike
    15. Mai 2018 at 20:32

    Wir fangen ja im September bei der Großen mit der Schule an – werde mir die Hüllen auf Deine Empfehlung hin eh kaufen – aber ein paar Umsonst würde auch nicht schaden. Sollte ich gewinnen, sparst Du Dir die Versandkosten :).

  • Reply
    Hanni
    15. Mai 2018 at 22:54

    Das sind ja tolle Hefthüllen! Und sehen auch noch wunderhübsch aus. Es sollte für ein Mädchen sein, jedoch finde ich blau und dunkle Töne immer schöner als klassische Mädchenfarben (rosa, lila und so etwas…)

    Grüße

    Hanni

  • Reply
    Alex Winter
    16. Mai 2018 at 18:45

    Ich finde diese Hefthüllen wunderbar. Ich ärgere mich jedes Jahr über die Plastikhüllen, habe aber noch keine wirkliche Alternative gefunden. Bei uns sind sie ständig kaputt, verknickt, eingerissen. Ich habe es ein paar Mal ohne versucht, das fand die Lehrerin nicht gut. Ich bin gespannt auf den Langzeittest dieser Hefthüllen. Ich möchte die Hefthüllen gern in der Mädchenvariante gewinnen.
    Liebe Grüße
    Alex

  • Reply
    daniela
    16. Mai 2018 at 21:08

    Über diese Hefthüllen bin ich kürzlich auch schon gestolpert, ich finde sich wirklich ganz toll. Meine beiden Mädels haben nicht alle Hefte eingebunden, wenn dann momentan leider meist noch mit Plastik. Die Hefthüllen werden aber genauso wie Klarsichtfolien und Schnellhefter bis zum Zerfall wiederverwendet ;-) – manche begleiten uns tatsächlich schon seit fast 8 Jahren. Auf jeden Fall gibt es hier im Hause drei dankbare Abnehmer für ein Set, müsste nicht allzu mädchenhaft sein.

  • Reply
    Maarika
    16. Mai 2018 at 21:21

    Liebe Kerstin,
    vielen Dank für diesen tollen Tipp! Ab Sommer werden wir uns mit diesem Thema ja auch auseinander setzen müssen. Bisher hat die Tochter keine Hefter, sondern in einer Aktenmappe geordnete Arbeitsblätter gehabt, die in regelmäßigen Abständen ausgemistet, in einen großen Ordner oder sonst irgendwie umverteilt werden konnten. Klingt vielleicht umständlich, war aber sehr umweltfreundlich und hat auch wenig Gewicht im Ranzen bedeutet. Ich bin gespannt, wie die Tochter mit dem deutschen System umgeht. Mir würde es mit hübschen Hüllen sicher leichter fallen ;-)
    Lg Maarika

  • Reply
    isdi
    16. Mai 2018 at 22:51

    coole Idee, die würde ich gerne ausprobieren.

  • Reply
    Bi5ja (ZuhauseMami)
    16. Mai 2018 at 23:32

    Oh, die sehen auch noch sehr hübsch aus. Mäuschen kommt dieses Jahr in die Schule. Da kann sie sowas bestimmt gebrauchen.
    LG Bitja

  • Reply
    Jutta Lämmle
    17. Mai 2018 at 9:36

    Hallo liebe Kerstin,
    oh je, das Problem mit dem „sorgsamen“ Umgang mit Heften hab ich hier auch ;o) Wobei es hier eher das Mädchen ist.
    Bisher halten die Plastikhüllen das schlimmste ab. Diese stabileren Papierhüllen sehen klasse aus – mir würden sie gefallen. Ob der Sohn in der weiterführenden Schule auch wieder Hefthüllen braucht weiß ich bis jetzt noch nicht….aber dann weiß ich ja, wo ich sie bekommen kann. Im Falle des Falles würden sich hier aber beide über das „jungstaugliche“ Set freuen.
    Grüßle
    Jutta L.

  • Reply
    Pia Gelingtalles
    17. Mai 2018 at 11:39

    Die Hefthüllen sind wunderbar!
    Das mit der Ordnung und dem pfleglichen Umgang ist bei uns auch so ein Problem.
    Farblich sind wir flexibel. die eine Tochter mag eher Jungsfarben und die andere eher Mädchenfarben.

    • Reply
      Andrea Bechler
      17. Mai 2018 at 15:09

      Super schöne Hefthüllen!! Die gibt’s ganz bestimmt nächstes Schuljahr bei uns

  • Reply
    julibuntes
    17. Mai 2018 at 18:01

    Hach, sind die schön!
    Die würde ich nur zu gerne gewinnen!
    Liebe Grüße
    Julia

  • Reply
    Lysann Neumann
    17. Mai 2018 at 21:11

    Diese tollen Umschläge habe ich auch schon entdeckt und überlege sie auszuprobieren. Wir haben dieses Jahr unseren ersten Schulanfang. Mit diesen tollen und nachhaltigen Umschlägen in den Jungsfarben könnte man bei unserer Tochter sicher punkten. Und gleich das Thema Nachhaltigkeit nahe bringen…

  • Reply
    Johy
    19. Mai 2018 at 14:02

    Liebe Kerstin, die Hüllen sehen wirklich toll aus. Wir benutzen bisher die Papierhüllen,die es inzwischen aber wirklich in alle Farben gibt. Nunja, bei meinem Sohn halten sie leider auch nur ein Jahr – aber die Plastikdinger hielten auch nicht länger… Bei meiner Tochter sehen sie nach einem halben Jahr eigentlich noch gut aus. Es wie du sagst, es kommt auf das Kind an :-)
    Liebe Grüße
    Johy

  • Reply
    Katharina Schertler
    19. Mai 2018 at 14:39

    Liebe Kerstin!
    Ein spannendes Thema – ein bisschen froh bin ich schon, dass wir mit unserem Kita-Jungen noch ein paar Jahre warten müssen bis die Materialschlacht in der Schule los geht. Schade ist dich vor allem, dass es seit den 1990ern in denen ich zur Schule gegangen bin mit nachhaltigen Schulmaterialien eher wieder schwieriger geworden ist oder täusche ich mich. Ich habe „damals“ meine Heftumschläge aus alten Kalendern gebastelt, die haben ganz gut gehalten. Ich freue mich jedenfalls, wenn du weiter zu solchen Themen Blogger! Viele Grüße!

  • Reply
    Simone
    19. Mai 2018 at 22:56

    Das ist ja cool! Die sehen spitze aus! Ich wünsche mir welche für die Jungs!

    • Reply
      Kerstin Heinrich
      2. Juni 2018 at 8:53

      Liebe Simone,

      herzlichen Glückwunsch. Du hast ein Set an Hefthüllen von Minouki bei mir gewonnen. Bitte schreib mir deine Postadresse per eMail, dann kann ich dir die Umschläge zuschicken :-)

      LG,
      Kerstin

  • Reply
    Anna
    24. Mai 2018 at 18:07

    Danke für deine Reihe hier – inspirierend – ehrlich gesagt hatte ich mich mit Hefthüllen noch gar nicht auseinandergesetzt. Die hier sind schön. Ich glaub, ich würde sonst gar keine nehmen statt Plastik. Nun hoffe ich aber, dass ich hier welche für einen kleinen Jungen gewinne. Viele Grüße

  • Reply
    Anni
    24. Mai 2018 at 19:49

    WOW, das sind sehr hübsche Hefthülle, die ich für mich verwenden würde – egal ob Jungs- oder Mädchenfarbe. Ich finde beide toll. Junior hatte farbige Plastikumschläge um seine Schulhefte, diese aber jaaaaahrelang. Ich habe bis zur etwa 6. Klasse nie Ersatz kaufen müssen. Seit etwas Klasse 7 nimmt er nur noch Hefte ohne Einband oder Ordner mit losen Blättern/Ringbucheinlagen. Die Ordner sind auch aus Plastik, weil die Schulranzen/Schulrucksäcke gar nicht den Platz bieten würden, um Pappordner darin unterzubringen. Nun gut, dafür hat er die Ordner jetzt auch schon das dritte Schuljahr in Folge und die halten noch mal vermutlich ein oder zwei Jahre. Damit kann ich dann schon auch leben, oder?!

    Viele Grüße

    Anni

  • Reply
    Simone
    24. Mai 2018 at 23:28

    Ich bin auf’s neue begeistert und bin mir nicht sicher, ob i h das hier schon mal gesagt habe. Meine Jungs hätten bestimmt gerne solche einbände!

  • Reply
    Miri D
    29. Mai 2018 at 11:38

    Ja, wir haben uns auch schon durch ein etwas größeres Sortiment an Papier- und Plastikhüllen gearbeitet. Die sind nach einem Schuljahr aber alle irgendwie durch. Deshalb würde ich gerne die schönen Papierumschläge testen.

    Danke übrigens für deine tollen nachhaltigen Ideen auf deinem Blog. Auf den Artikel mit den Waschmitteln bin ich ja auch mal gespannt, den werde ich gleich mal lesen.

    Kreative Grüße,
    Miri D

  • Reply
    Veit
    30. Mai 2018 at 13:12

    Liebe Kerstin,
    Diese Hefthüllen sind wunderschön. Ich werde sie im Auge behalten, wenn die Kinder in die Schule kommen. Meine Nichte würde sich sicher über das „Mädchenset“ freuen. Danke für die Vorstellung und viele Gr
    Ingrid

  • Reply
    Simone
    2. Juni 2018 at 21:29

    Hurra! So ein Glück! Vielen vielen Dank!
    Liebe Grüße Simone

  • Dein Kommentar

    Name, eMail und Inhalt werden auf meiner Webseite gespeichert. Mehr Infos findest du in meiner Datenschutzerklaerung.