Edelshopper aus Handloom #TS4SA

Taschen, Werbung

Vor einiger Zeit hatte ich euch ja bereits eine CityBag aus grünem Handloom Stoff von Karlotta Pink gezeigt. Wie versprochen möchte ich euch heute noch eine weitere Farbe dieses tollen Stoffs vorstellen: hellgrau.

Edelshopper #ts4sa

Nichts besonderes? Langweilig? Gar nicht. Ganz im Gegenteil. Ich finde der daraus entstandene Edelshopper wird seinem Namen absolut gerecht und sieht total edel aus.

Taschenspieler 4 - Edelshopper

Die Handloom Stoffe fallen sehr unterschiedlich aus – ganz abhängig davon, wie die jeweilige Weberin ihren Stoff arbeitet. Der hier verarbeitete Stoff ist sehr dünn und wäre auch perfekt für eine leichte Bluse geeignet. Da ich mir aber nun mal eine Tasche in den Kopf gesetzt hatte, habe ich den Stoff verstärkt.

Edelshopper - Handloom Stoff

Dieses Mal nicht mit einem Soya-Mix (wie bei der CityBag), sondern mit Style-Vil. Das ist eine Polyestereinlage mit einem Schaumstoffkern. Super leicht, ganz toll zu verarbeiten und hat absolut den gewünschten Effekt: die Tasche steht von selbst und man kann einen dreidimensionalen Effekt durchs quilten erzielen.

Magnetverschluss Handtasche

Ich hatte das Material irgendwann gekauft, weil ich es bei mehreren Bloggerinnen gesehen hatte und einfach neugierig darauf war. Es lag dann aber doch lange unbenutzt im Schrank, bis es jetzt endlich seine Bestimmung gefunden hat. Der Shopper wirkt durch den stabilen Stand einfach super und ist trotzdem federleicht.

Farbenmix Edelshopper

Es gibt sicherlich verschiedene Möglichkeiten mit so einer Einlage zu arbeiten. Ich habe die einzelnen Schnittmusterteile aus dem Handloom zugeschnitten, auf das Style-Vil aufgelegt, mit gefühlten tausend Nadeln festgesteckt und die Einlage ebenfalls zugeschnitten. Im zweiten Schritt habe ich dann in gleichmäßigen Abständen den Stoff auf der Einlage festgesteppt. Der Abstandhalter meiner Bernina und das Herunterschrauben des Nähfüßchendrucks waren hier wirklich Gold wert.

verstärkter Taschenboden

Im Anschluß habe ich dann alle Teile ganz normal zusammengenäht. Auf zusätzliche aufgesetzte Taschen oder Täschchen habe ich dieses Mal bewusst verzichtet. Ich wollte einen absolut schlichten Shopper nähen. Lediglich einen Magnetverschluss und eine kleines Schlüsselband habe ich der Schultertasche gegönnt.

Handloom Stoffen

Die zusammenfaltbaren Seitenteile habe ich mit KamSnaps ausgestattet. Das hält meines Erachtens nach besser als Magnetverschlüsse. Das Gurtband habe ich aus demselben Handloom Stoff genäht. Als Kern habe ich ein gekauftes 25 cm breites Gurtband verwendet, dass ich mit dem Stoff ummantelt habe. Dadurch ist der Gurt wunderbar griffig und stabil und so konnte ich auch das ursprünglich Gurtband in einer leider ganz scheußlichen Farbe gewinnbringend einsetzen :-)

Handloom Rhapsody

Der Innenstoff ist übrigens auch ein Handloom von Karlotta Pink in bordeaux. Ehrlich gesagt überhaupt nicht meine Farbe, aber als Innenfutter macht er eine tolle Figur, findet ihr nicht auch?

Ganz lieben Dank nochmal an Ines für die wunderschönen Handloom Stoffe.

LG,

Previous Story
Next Story

2 Kommentare

  • Reply
    Marijke
    17. April 2018 at 13:10

    Liebe Kerstin,

    der Stoff ist ja wirklich ein Traum. Edel sieht er definitiv aus. Und auch wenn ich wirklich alles andere als der pinke Typ bin, gefällt mir das Futter auch sehr! Sehr sehr hübsch. Das Einzige, was mir nicht so gefällt sind die KamSnaps. Magnetverschlüsse wären an dieser Stelle sicherlich schwierig, aber ich finde einfach besonders wenn man so hochwertige Stoffe nutzt und etwas so schönes zaubert, sehen Plastikknöpfe immer nicht so schön dazu aus. Aber ich muss gestehen, ich tue mich da sowieso schwer, da ich auch mit den Metalldruckknöpfen so so schlechte Erfahrungen gemacht habe, dass ich mich gar nicht mehr traue überhaupt Druckknöpfe zu probieren…
    Aber deine Tasche gefällt mir wirklich gut!
    Herzliche Grüße
    Marijke

    • Reply
      Kerstin Heinrich
      21. April 2018 at 8:46

      Liebe Marijke,

      ich freu mich, dass dir die Tasche gefällt :-)
      Bezüglich der KamSnaps war ich auch kurz unentschlossen und vielleicht hätten Metalldrücker besser zur Tasche gepasst als Kunststoffdrücker. Solche Kleinigkeiten machen manchmal schon einen sehr großen Unterschied.

      Metalldruckknöpfe habe ich bislang noch nie verwendet (außer für Jersey). Aber vielleicht sollte ich das mal ausprobieren. Ich wollte in diesem Fall nur keine Magnetverschlüsse verwenden.

      LG,
      Kerstin

    Dein Kommentar

    Name, eMail und Inhalt werden auf meiner Webseite gespeichert. Mehr Infos findest du in meiner Datenschutzerklaerung.