Browsing Tag

Winter

Hoodie, Bio-Sweat & Schnittmuster-Chaos

Bio, Biostoffe

Nachdem ich vor Weihnachten fleißig Stoffe sortiert, aussortiert und aufgeräumt habe, bin ich jetzt endlich auch dazugekommen meine Schnittmustersammlung durchzuforsten.

Wow – da hat sich doch einiges angesammelt. Und das, obwohl ich mir vor dem Kauf immer gut überlege ob ich das neue Ebook wirklich brauche, oder ob ich vielleicht auch ein bereits vorhandenes Schnittmuster stattdessen ein bisschen abändern könnte.Kapuzenpulli Kanga

Es war höchste Eisenbahn ins Schnittmuster-Chaos ein bisschen Ordnung reinzubringen. Und zwar mit folgender Vorgehensweise:

  1. Taschen- & Klamottenschnitte, die ich einmal genäht habe und die sich einfach nicht bewährt haben, habe ich entsorgt (WAAAS? Ja – ehrlich. Hab ich gemacht. Es hat etwas Überwindung gekostet, aber wenn ich ehrlich bin: es gibt einfach Fehlkäufe und warum sollte ich die aufheben? Meine innere Haltung gegenüber diesen Schnitten ist bereits so negativ behaftet, dass ich sie sowieso nicht nochmal ausprobieren werde. Also weg damit!)
  2. Taschen- & Klamottenschnitte voneinander trennen: sowohl in ein separates Orderverzeichnis auf dem Rechner, als auch in verschiedene Hängeregister in der Schreibtischschublade.
  3. Weitere Unterkategorien finden und danach aufteilen (wiederrum sowohl logisch als auch physisch). Beispielsweise kann man nach Designer aufteilen oder nach Kinder- und Erwachsenensachen oder ähnlichem.
  4. Jedes Schnittmuster farbig und ganz deutlich beschriften und separat ablegen/einheften.
  5. Meine Ebook-Sammlung auf dem Computer liegt übrigens in meiner Dropbox. Da ist sie gesichert und außerdem habe ich auch über das Tablet (beim Nähen) oder übers Handy (beim Stoffeinkauf) Zugriff.

Lebenskleidung Bio-SweatEigentlich ganz einfach, oder? Kalter Kaffee für euch?

Naja – ich hatte das so ähnlich auch schon früher angefangen. Aber nach und nach fing ich an zu schlampern und meine ursprünglich gewählten Unterkategorien hatten nicht mehr gepasst. Jetzt sind meine Schnitte wieder logisch sinnvoll sortiert und dabei ist mir dann auch nach langer Zeit das Ebook Kanga von Jolijou wieder in die Hände gefallen.Biostoffe Lebenskleidung

Den Raglan-Hoodie hatte ich ganz zu Beginn meiner Klamotten-Nähzeit zweimal genäht und dann war der Schnitt lange Zeit in Vergessenheit geraten. Jetzt kam er gerade recht. Die ursprünglichen zwei Hoodies gibt es nämlich nicht mehr. Meine damalige Stoffwahl hatte sich leider als Fehlkauf herausgestellt und war nicht sonderlich nachhaltig.grauer Bio-Sweat

Aber aus Fehlern lernt man bekanntlich und dieses Mal habe ich den perfekten Stoff verwendet: der graue Bio-Sweat von Lebenskleidung ist wie gemacht für einen Kuschel-Hoodie. Weich, warm, kuschelig und grau. Grau geht immer! Außerdem ist der Stoff schön elastisch – im Gegensatz zu vielen anderen Sweatstoffen, die ich bereits in den Händen hatte.

Kombiniert ist der Hoodie mit schwarzem Bio-Jersey vom stoffbüro für das Kapuzenfutter, die seitlichen Taschen und die Innenseite der Ärmelbündchen. Hier habe ich übrigens mit dem Tutorial der lieben Monika von schneidernmeistern das Ebook leicht abgeändert und Daumenlöcher ergänzt. Das gehört zu einem Kuschelpulli einfach dazu. Ich LIEBE Daumenlöcher :-)

Daumenloch Tutorial

Das i-Tüpfelchen ist das geplottete magic auf der Brust und der Pfeil seitlich am Ärmel. Mitten im Schnittmusterchaos sind nämlich auch wieder meine Applikationsvorlagen und Probe-Plotterbilder aufgetaucht. Höchste Zeit diese beim richtigen Projekt anzubringen. Wäre ja schade, sie in der Schublade liegen zu lassen.magic Plott

Der Winter hat gerade wieder so richtig losgelegt. Daher ist der Hoodie zeitlich perfekt fertig geworden.

Ursprünglich hatte ich ja an Fotos mit Leggins und hohen Stiefeln gedacht. Aber ihr könnt sicherlich verstehen, dass ich mich dann doch lieber für Schneehose und Mütze entschieden habe. Ich musste mich schon ziemlich überwinden die Winterjacke fürs Fotoshooting kurz auszuziehen. Und das, obwohl der Pulli wirklich angenehm warm hält. Aber wind- und schneedicht ist er eben doch nicht :-)Daumenlöcher

(Entschuldigt das unscharfe Foto! Ich habe mich schon beim Herrn des Hauses und Fotograf beschwert. Aber ich wollte unbedingt die Daumenlöcher nochmal mit drauf haben :-)

Wie organisiert ihr eure Schnittmuster & Ebooks? Habt ihr immer den Durchblick und alles fein säuberlich sortiert? Vielleicht habt ihr ja noch ein paar gute Tipps für mich?!

Liebe Grüße,

Kerstin

 

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken