Siebdruck – so einfach geht’s

Biostoffe, Kinder, Ohne Plastik, Werbung

Letzte Woche hatte ich euch ja bereits versprochen, dass ich euch das Siebdruckverfahren genauer erkläre/zeige.

Nachdem mein Großer sowieso täglich nachfragte, wann ich denn sein Adler-Shirt nähen würde, habe ich mich drangesetzt und auch gleich mitfotografiert.

Siebdruck - so einfach geht's

Die Vorlage mit dem Adler hatte ich anhand eines Fotos (siehe Pinterest) erstellt und auf ein feucht abwischbares Papier übertragen und ausgeschnitten.

An dieser Stelle ist ein Plotter übrigens wirklich hilfreich (ich hatte mir nochmal das Gerät meines Bekannten ausgeliehen und gleich richtig viele Vorlagen erstellt und geplottet, damit ich einige Motive auf Vorrat habe). Natürlich geht es aber auch mit einem kleinen Cuttermesser und etwas Geduld!

Übrigens bietet es sich an, das Motiv auf den zugeschnittenen, aber noch nicht vernähten Stoff zu drucken. So weiß man genau, wo das Motiv platziert werden muss und man kann den Stoff schön flach auslegen.

Die Vorlage wird von unten an den Holzrahmen/das Sieb geklebt (ich habe hier das Starterset von Bobbinhood verwendet). Das funktioniert prima mit Malerkrepp.

Tipps füs Siebdruck

Jetzt kann man den Holzrahmen auf den Stoff positionieren und mit einem kleinen Löffel einfach etwas Farbe an den Rand des Siebs auftragen.

T-Shirt bedrucken

Mit dem Gummirakel die Farbe über die komplette Breite & Länge des Motivs 4-5 mal verstreichen.

Siebdruck statt Plotterfolie

Holzrahmen vorsichtig vom Stoff lösen und sich eine Runde freuen :-)

Jetzt muss man nur noch warten, bis der Druck getrocknet ist und dann bügeln. Am Besten legt man hierzu ein Backpapier zwischen den Stoff und das Bügeleisen.

Motiv mit Siebdruck

Jetzt kann man ein cooles Shirt daraus nähen. In meinem Fall ein Pepe von mialuna*.

NOSH Jersey olive

Der olive farbene Bio-Jersey, sowie die schwarzen Schulterpassen sind übrigens von NOSH. Ich bin total froh, dass ich mich an die Farbe rangetraut habe. Olivegrün steht meinem Sohn richtig gut. Für mich selbst habe ich den HIPPU Jersey ebenfalls in olive bestellt. Der wird bestimmt als nächstes vernäht.

LG,

Merken

Merken

Merken

Merken

Previous Story
Next Story

8 Comments

  • Reply
    Anna
    26. September 2017 at 7:36

    Oh das ist so toll. Ich muss es wirklich auch mal probieren <3

    Liebe Grüße
    Anna

    • Reply
      Kerstin Heinrich
      7. Oktober 2017 at 8:10

      Es macht auch wirklich Spaß und ist überhaupt nicht schwierig :-)

  • Reply
    Conny
    26. September 2017 at 21:26

    Das Shirt ist echt cool. Auch die Siebdrucktechnik sieht interessant aus. Vielleicht habe ich auch einmal Gelegenheit, das zu testen. LG Conny

    • Reply
      Kerstin Heinrich
      7. Oktober 2017 at 8:10

      Danke :-) Ich mag das coole Shirt auch total und mein Sohn sowieso ;-)

  • Reply
    Kerstin
    26. September 2017 at 22:44

    Huhu Kerstin!
    Mensch, das sieht ja echt mega aus! Ich glaube, ich muss das auch unbedingt ausprobieren ;-)
    Ich kann mir auch vorstellen, dass sich der Druck besser anfühlt, als die Plastikfolie. Hast Du schon Erfahrungen beim Waschen wg. Verblassen o.ä. gemacht?

    Ganz liebe Grüße
    Kerstin

    • Reply
      Kerstin Heinrich
      7. Oktober 2017 at 8:13

      Hallo Kerstin :-)

      ja das stimmt. Es fühlt sich definitiv besser an als Folie! Das ist ein zusätzlicher, klarer Vorteil!
      Unsere Shirts haben in der Zwischenzeit schon einige Wäschen mitgemacht und waren aus Versehen sogar mal im Trockner (das mache ich mit selbstgenähten Shirts sonst nie). Es ist aber alles prima – keinerlei verblassen oder verwaschen soweit :-)

      LG,
      Kerstin

  • Reply
    dani
    6. Oktober 2017 at 9:01

    Hi Kerstin,
    sag mal was ist das denn für ein abwaschbares Papier und von wo beziehst du das?
    Das sieht ja echt schön aus und der Druck ist auch scharf an den Rändern. Quetsch da
    die Farbe denn nicht durch?
    Liebe Grüsse,
    dani

    • Reply
      Kerstin Heinrich
      7. Oktober 2017 at 8:15

      Hallo Dani,

      das Papier war beim Starterset dabei :-)
      Ich war auch skeptisch, bevor ich es ausprobiert habe. Aber das Gewebesieb ist so fein, dass wirklich nur eine ganz kleine Menge Farbe überhaupt auf die Schablone kommt und es drückt oder quetscht überhaupt nichts an irgendeiner Stelle raus, an der es nicht soll. Es klappt wirklich hervorragend und ich war total begeistert über das gute Ergebnis. Die Ränder kommen wirklich perfekt raus!

      LG,
      Kerstin

    Leave a Reply