Oh yes – Etta rockt

Biostoffe, Klamotten, Werbung

Geliebäugelt hatte ich mit dem auffälligen OH YES! Jacquard von Albstoffe schön länger. Um genau zu sein, seit Susanne von HamburgerLiebe ihre ersten Designbeispiele daraus gezeigt hat. Hipster Square Jacquard

Irgendwie wusste ich aber nie so recht, was ich mir aus dem Stöffchen nähen könnte. In den Farben grau/schwarz ist er irgendwo noch dezent. Das Muster knallt aber trotzdem. Einen kompletten Sweater daraus zu nähen, konnte ich mir zwar vorstellen, aber ob ich diesen dann auch wirklich angezogen hätte?

Stattdessen entschied ich mich für einen Rock. Der Double-Jacquard ist dafür auch wirklich perfekt. Etwas dicker als herkömmlicher Jersey und trotzdem schön leicht, fällt er ganz wunderbar und „klebt“ auch bei einem engeren Schnitt nicht direkt am Bein.Biostoffe aus Deutschland

Übrigens habe ich für diesen Rock das Schnittmuster Etta* von schneidernmeistern verwendet. Eigentlich ein Joggingrock mit Bündchen oben und am Saum. Wie ihr sehen könnt, kann man das Bündchen am Saum aber auch einfach weglassen. Mit nur einem Schnittteil (plus Bündchen) ist der Rock auch ratzfatz genäht.

Der einzige Nachteil: keine Taschen! Das ist mir spätestens beim Fotografieren aufgefallen. Da stecke ich nämlich gerne eine Hand in die Tasche, weil ich nicht weiß wohin damit ;-)Bio-Jacquard schwarz-grau

Schade, dass ich beim Nähen so schnell war. Sonst hätte ich mir einfach selbst Taschen dazu konstruiert. Naja – beim nächsten Mal dann. Sicherheitshalber habe ich es mir auf das Schnittmuster geschrieben, damit ich es nicht vergesse :-)Joggingrock Etta

Den wirklich wunderschönen Bio-Jacquard habe ich übrigens von Nostalgia Privatim bekommen, um daraus ein Designbeispiel zu nähen. Falls ihr den Online-Shop noch nicht kennt, dann lohnt es sich dort vorbeizuschauen. Ein wirklich großes Angebot an unterschiedlichsten Stoffen und Zubehör.

Ach so – eins noch: den Rock hatte ich eigentlich mit schwarzem Longsleeve, Strumpfhose und Stiefeln im Kopf. Aber in meinem Schrank findet sich tatsächlich kein unifarbenes, langärmeliges, schwarzes Shirt mehr. Da muss ich dringend nachlegen. Aber letztendlich passt diese Variante zu den aktuellen Temperaturen sowieso besser :-)

LG,

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Previous Story
Next Story

4 Comments

  • Reply
    Kathi Hasemann
    20. April 2017 at 6:38

    Sehr schönes Outfit. Rock ohne Taschen ist echt immer ungünstig. Aber für den Besuch im Schwimmbad oder so ja doch prima. Steht dir auf jeden Fall gut

  • Reply
    Petra
    20. April 2017 at 9:56

    Wunderschöner Rock, gefällt mir sehr gut und steht dir prima!
    LG Petra

  • Reply
    Nähbegeisterte
    20. April 2017 at 11:36

    Liebe Kerstin,
    dein Rock schaut richtig toll aus…gerade richtig für diesen tollen Frühling! :)

    Viele Grüße die Nähbegeisterte

  • Reply
    chrissibag
    20. April 2017 at 20:43

    Oh, der steht Dir wirklich sehr gut! Ein sehr schöner Rock! Ich brauch auch immer Taschen! Und aus dem gleichen Grund !

    Liebe Grüße
    Christiane

  • Leave a Reply