Meine neue Nähmaschine

Allgemein

Neue NähmaschineEs war allerhöchste Zeit für eine Neue! Nicht, dass ich mit meiner „alten“ Brother Innovis 10 Nähmaschine nicht zufrieden war, aber ich bin schon so langsam an Grenzen gestoßen. Die Brother war damals die richtige Entscheidung. Ein prima Einsteigermodell, die soweit alles kann und ich habe damit LKW-Plane, Leder, Jeans, Baumwollstoffe usw. genäht.

Zunehmend hatte ich aber mit dickeren Stofflagen, mehreren Schichten Jeans usw. zu kämpfen. Da hat sich meine Nähmaschine ziemlich gequält. Stichaussetzer und Frustration haben sich breitgemacht. Zickzackstich ging bei sowas schon gar nicht und ein sauberes Stichbild war auch nicht mehr gegeben. Auf der anderen Seite wiederum hat es auch mit den Jerseystoffen nicht so recht klappen wollen, ohne das sich die Stoffe gedehnt haben oder ich mit dem Obertransportfuß arbeiten musste.Nähmaschinen Unterspulen

Also bin ich losgezogen und habe mir einige Nähmaschinen angeschaut und mich beraten lassen. Fündig geworden bin ich im lokalen Nähmaschinengeschäft vor Ort und seit ein paar Wochen steht hier die Bernina B530. Ich kann euch sagen, ein Traum :-)

Ich mach euch mal kurz eine Liste mit den Dingen, über die ich mich jetzt jeden Tag freue:

  • dicke Stofflagen sind kein Problem – da näht die Bernina wunderschön und sauber drüber
  • der Nähfußdruck lässt sich anpassen. Prima für dicke aber auch ganz feine Stofflagen – so verzieht sich auch der Jersey nicht mehr und einen Obertransport braucht es gar nicht
  • der Transporteur erfasst den Stoff von Anfang an sauber – auch wenn es nur ein kleines Stofffitzelchen ist. Kennt ihr sicherlich, oder? Früher hat es das immer nach unten in die Stichplatte reingezogen
  • die stabilen, kompletten Nähfüßchen lassen sich mit einem Griff schnell und einfach wechseln
  • super schneller Aufspuler für den Unterfaden
  • einzelne Rückwärtsstiche oder per Knopfdruck schnell umprogrammieren auf Rückwärtsnähen. Genial! Jetzt habe ich endlich auch hier beide Hände frei.
  • einfache und schnelle Stichauswahl über Nummereingabe
  • tolle Auswahl an verschiedenen Nutzstichen und Zierstichen (ich bräuchte gar nicht so viele)
  • schönes, helles LED-Licht
  • großer Durchlass
  • stabiler, schnell befestigter Anschiebetisch – je nach dem was man so unter der Nadel hat ist ein kleines Gehäuse geschickt (Ärmel, Hosenbeine) oder eben eine große Auflagefläche
  • Kniehebel – das hatte ich mir schon lange gewünscht. Früher habe ich darüber nur den Kopf geschüttelt, aber ratz-fatz habe ich mich daran gewöhnt und würde ihn nie wieder hergeben. Beide Hände immer freizuhaben ist einfach Gold wert.
  • last but not least: ein traumhaft schönes, sauberes Stichbild

Nachteile? Zwei Kleinigkeiten, mit denen ich aber gut leben kann: die Maschinen hat keinen Fadenabschneider und das Einsetzen der Unterspule ist etwas umständlicher als bei Brother.verschiedene Nähfüße

Natürlich hatte ich mir auch vergleichbare Maschinen von anderen Herstellern angesehen. Aber Bernina hat mich einfach überzeugt. Die Nähmaschine ist nicht günstig. Aber das ist sie mir wert. Zumal sie im Vergleich zu vielen anderen Maschinen wesentlich robuster und stabiler gebaut ist. Greifer, Spulen,… alle beweglichen Teile sind aus Metall statt aus Kunststoff. Das macht einfach Sinn.

Ein zusätzliches Plus ist für mich auch ganz klar: die Nähmaschine wird in der Schweiz produziert – in einem Familienunternehmen mit hohen sozialen und ökologischen Standards. Natürlich hat auch Bernina eine Produktionsstätte außerhalb der EU – in Thailand. Das Werk dort besteht schon seit 20 Jahren und auch dort wird auf Sozial- und Qualitätstandards geachtet. Ganz toll nachlesen könnte ihr das übrigens auf der Bernina-Webseite.Welche Nähmaschine passt?

Vielleicht höre ich mich jetzt wie eine Verkäuferin an. Aber ich bin einfach nur schwer begeistert von meiner neuen Nähmaschine. Ich bekomme keine Provision oder sonst irgendwas von Bernina – ich möchte euch einfach gerne vorschwärmen, weil ich im Nähglück bin :-)

Übrigens gibt es eine mega-große Auswahl an Bernina-Zubehör. Im Moment bin ich aber erstmal wunschlos glücklich. Eine sehr praktische Tragetasche war bei meiner Nähmaschine dabei und ein Aufbewahrungsbox. Diese wiederum kann ich nicht wirklich gebrauchen und würde sie gerne abgeben. Falls jemand Interesse hat sie mir abzukaufen, schreibt mir doch einfach kurz eine eMail :-)Bernina Aufbewahrungsbox

LG,

Kerstin

Previous Story
Next Story

14 Comments

  • Reply
    Karin
    4. Juni 2016 at 14:53

    Liebe Kerstin , ich gratuliere Dir zu Deiner Entscheidung und freue mich mit Dir über Dein Nähglück. Und nach 20 mal Unterfadenspule rein und raus geht’s so schnell wie an der Brother…. Würdest du sagen, dass sich die Maschine auch für einen mobilen Nähplatz eignen würde oder ist sie dafür zu schwer?LG, Karin

    • Reply
      Kerstin Heinrich
      9. Juni 2016 at 22:35

      Liebe Karin,

      ich danke dir – auch für deine ausführlich eMail :-)
      Das mit dem Unterfaden bekomme ich schon hin – ich werde bereits schneller. Die Maschine ist schon recht schwer – aber man kann sie transportieren oder umstellen. Der Kniehebel macht das natürlich nochmal etwas schwieriger – aber es ist möglich.

      LG,
      Kerstin

  • Reply
    Zwirbeline
    4. Juni 2016 at 20:43

    Ja eine wirklich tolle Maschine. Ich näh damit schon etwas über 2 Jahren und find sie auch einfach toll.
    Ich wünsch dir weiterhin viel Nähspass :-)

    Herzlich Zwirbeline

    • Reply
      Kerstin Heinrich
      9. Juni 2016 at 22:36

      Danke :-) den werde ich bestimmt haben! Dir natürlich auch weiterhin viel Spaß. Dann weiß ich ja, wenn ich zukünftig fragen kann ;-)

  • Reply
    Lee
    5. Juni 2016 at 8:10

    Glückwunsch!!!!!! Eine Bernina ist immer etwas besonderes…genieße es, nähe und freue dich weiter!
    Ich freue mich mit,
    Lee

    • Reply
      Kerstin Heinrich
      9. Juni 2016 at 22:37

      Danke du Liebe <3

  • Reply
    Christine Le
    5. Juni 2016 at 9:05

    Gratuliere zur tollen Maschine. Bi mir steht jetzt auch nach 10 Jahren eine neue Naehmaschine an und genau mit dieser liebaeugle ich auch. Vielen Dank fuer die Vorstellung hier, das hilft mir schon viel weiter.
    Liebe Gruesse
    Christine

    • Reply
      Kerstin Heinrich
      9. Juni 2016 at 22:38

      Liebe Christine,

      das freut mich. Das ist auch mit ein Grund, warum ich den Bericht unbedingt schreiben wollte. Über Tipps und Erfahrungsberichte ist man in einer Kaufsituation doch immer froh. Ich wünsch dir viel Spaß beim Nähmaschine aussuchen!

      LG,
      Kerstin

  • Reply
    Annemarie Thürmer
    5. Juni 2016 at 10:05

    Hey Christine,
    Super entscheidung. ich selbst habe seit 6 mon meine „alte“ activa 220 gegen die „neue“ 710 getauscht znd ich muss sagen für mich stand von anfang an fest wenn dann nur eine Bernina.
    Die entscheidung welche war schwer, den jede ab der 3er serie kann etwas besonders ….
    Ich wünsche die viel spass mit deinem guten Stück.

    Übrigens würde ich mich für die box interesieren

    • Reply
      Kerstin Heinrich
      9. Juni 2016 at 22:39

      hihi…Kerstin, nicht Christine :-)

      Ich hab dir eine eMail geschrieben wegen der Box, falls du Interesse hast melde dich einfach nochmal kurz. Sie ist noch da ;-)

  • Reply
    Oma macht das schon
    5. Juni 2016 at 16:57

    Herzlichen Glückwunsch,
    ich habe zwar eine alte Pfaff,
    aber beim Omanähen, bei dem wir 1x Wöchentlich für Kinderheime und soziale Brennpunkte nähen,
    da hab ich eine ganz alte Bernina 750, auch mit Kniehebel, der ist hier aber nicht um das Füßchen zu heben,
    sondern das Gaspedal, da mußte ich mich auch erst daran gewöhnen, finde es aber wirklich klasse.
    Ganz viel Freude an deinem Maschinchen.
    Liebe Grüße
    Nähoma

    • Reply
      Kerstin Heinrich
      9. Juni 2016 at 22:40

      Uii…Kniehebel zum Gasgeben? Wow – das stelle ich mir tatsächlich sehr gewöhnungsbedürftig vor.
      Danke für deinen netten Kommentar. Ich habe definitiv viel Freude an meiner neuen Maschine :-)

      LG,
      Kerstin

  • Reply
    Heike Krukow
    5. Juni 2016 at 22:04

    Hach, meine Nähmaschine ♥ ich bin auch so happy mit ihr. Ich finde am tollsten, dass sie einfach über alles drüber näht, das war mir nämlich auch besonders wichtig. Aber du hast recht, sogar Jersey lässt sich prima nähen. Ich kriege endlich ordentlich Säume hin.
    Ich wünsche dir ganz ganz viel Freude mit deiner Neuen :-)
    LG
    Heike

    • Reply
      Kerstin Heinrich
      9. Juni 2016 at 22:44

      Liebe Heike,

      ja, genau. Sie näht einfach über alles drüber. Davon bin ich immer wieder aufs Neue erstaunt. So macht das richtig Spaß :-)
      Ist ja schön, dass du die gleiche Maschine hast und damit zufrieden bist. Es ist doch immer ein gutes Zeichen, wenn andere vom gleichen Produkt überzeugt sind :-)

      LG,
      Kerstin

    Leave a Reply