Nähen für den Mann

Bio, Biostoffe, Kinder, Klamotten, Werbung

Nähen für den Mann ist auf meinem Blog bislang eher ein Nischenthema :-)Streifenliebe schwarz-taupe

Natürlich bekommen die kleinen Männer in meinem Haushalt immer wieder mal ein neues Shirt oder eine neue Hose. Aber der Ehemann und der große Sohn – seeeehr selten. Das ist aber auch gar nicht so einfach. Am liebsten, das gebe ich ehrlich zu, nähe ich in der Zwischenzeit Klamotten für mich selbst.

Ich weiß was ich will, ich habe Erfahrungswerte, wenn mal etwas daneben geht, ist es nicht so schlimm. Notfalls probiere ich auch 10 Mal an und ändere ab, bis es passt. Und ich weiß welche Stoffe und Schnitte mir gefallen.

Nähen für den MannDas ist für den Mann nicht ganz so einfach.

Als ich die neuen schwarz / taupe Streifenliebe Stoffe vom Stoffbüro gesehen habe, hatte ich daher wohl zunächst auch gleich eine Else für mich im Kopf. Aber ehrlich gesagt habe ich davon im Moment genügend. Und was definitiv im Schrank meines großen Sohnes fehlt, sind Langarmshirts.

Der Herr im Haus wollte gerne ein passendes Shirt dazu – warum also nicht. Eine Runde nähen für die großen Jungs.Nähen für den Mann

Mr. Pepe von mialuna hatte ich vor einiger Zeit bereits aus einem anderen Streifenliebe Stoff genäht und das Shirt trägt mein Mann sehr gerne.

Nachdem ich letztes Mal etwas Probleme mit der Passform hatte, habe ich eine Nummer kleiner gewählt (L). Aber so ganz zufrieden bin ich trotzdem nicht. Es sitzt unter den Armen eher eng – dafür an der Seite zu locker. Auch die Ärmellänge bei der Kurzarmvariante ist nicht ganz so, wie sie sein sollte.

Naja – wie Männer so sind: „passt schon – zieh ich so an“.Waveboard und coole Klamotten

Die Kindervariante Pepe hingegen finde ich nach wie vor super. Mein Großer liebt sein neues Shirt und ich finde es steht ihm auch hervorragend. Wenn er jetzt noch ein bisschen mehr Lust auf Fotos gehabt hätte – seufz…

Ihr verzeiht mir, dass die Waveboard Fotos etwas unscharf geworden sind – aber bewegtes Kind bei den Lichtverhältnissen hat einfach nicht besser geklappt. Dagegen kann man auf den Schlagzeugfotos die Farben des Shirts richtig gut erkennen, oder?coole Jungsmode selbstgenäht

Der Kleiderschrank meines Großen ist immer noch ziemlich leer – da werde ich wohl die nächste Zeit noch etwas nachlegen und vermehrt auch seine Klamotten hier zeigen. Die nächsten Sachen sind schon zugeschnitten.

Nachdem ich jetzt genügend über das Nähen für den Mann gejammert habe, noch ein paar kurze Worte zum neuen Stoff:

  • geniale Qualität (auch nach mehrmaligem Waschen sind alle meine Streifenliebe Stoffe vom stoffbüro immer noch topp!)
  • superweich auf der Haut und sehr angenehm zu tragen (verknittert übrigens auch kaum)
  • 100% Bio
  • Made in Germany
  • wunderschöne Farbkombi geeignet für Frauen & Männer (hier findet ihr weitere Nähbeispiele)Jungs, Schlagzeug, Fotos und Stoffe

Übrigens hat Catrin noch einige andere Stoffarten in der coolen schwarz-taupe Kombi im Shop. Schaut doch mal vorbei.

Wir lesen uns! LG,

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Previous Story
Next Story

6 Comments

  • Reply
    Nähbegeisterte
    21. März 2017 at 7:11

    Liebe Kerstin,
    deine Shirts sehen richtig cool aus..der Schnitt gefällt mir sehr…deine Bilder machen richtig Lust den Schnitt hier auch mal auszuprobieren. :)

    Viele liebe Grüßle die Nähbegeisterte

    • Reply
      Kerstin Heinrich
      26. März 2017 at 16:24

      Danke :-)
      Den Schnitt finde ich für meine Jungs auch wirklich klasse. Wie schon geschrieben – von der Männervariante bin ich nicht ganz so begeistert. Aber die Kinderversion sitzt tadellos. Und die Passen an den Schultern peppen das Ganze ein bisschen auf.

      LG,
      Kerstin

  • Reply
    fetzich
    21. März 2017 at 8:41

    Hey Kerstin,

    ich weiß genau was du meinst, habe auch vor einiger Zeit für meinen Freund ein Shirt genäht und musste viele Änderungen bzw. Anpassungen vornehmen. Dauert etwas länger, wenn man nicht „mal eben“ selbst reinschlüpfen kann. Das Problem mit den nicht ganz anliegenden Ärmeln hatte ich da auch und dachte es liegt daran, dass ich kein richtiges Schnittmuster hatte. Was kann man denn da machen?

    Deine fertigen Shirts sehen jedenfalls sehr schön aus :)

    LG, Jenny

    • Reply
      Kerstin Heinrich
      26. März 2017 at 16:27

      Liebe Jenny,

      ich würde die Ärmel beim nächsten T-Shirt eventuell etwas schmaler nach vorne auslaufen lassen. Aber so richtig gut im Schnittmuster anpassen bin ich leider noch nicht.
      Vielleicht muss ich da einfach mal noch auf die Suche nach passenden Schnitten gehen. Bei mir selbst hat es auch eine Weile gedauert, bis ich drei, vier Schnittmusterhersteller gefunden habe, deren Schnitte mir auf Anhieb passen. Das ist mir immer am liebsten ;-)
      Es ist eben doch nicht so einfach für verschiedene Körper Klamotten zu nähen, gell :-) Aber ich freu mich, dass dir die Shirts gefallen und mein Mann hat doch tatsächlich neulich direkt ein Lob für sein cooles, neues Shirt von einer Bekannten bekommen. Manchmal sieht man es als Näherin auch einfach zu kritisch ;-)

      LG,
      Kerstin

  • Reply
    Amely
    21. März 2017 at 14:32

    Hallo Kerstin, die Shirts sind wirklich schön geworden! Schlicht und den Fotos nach zu beurteilen sitzen sie auch gut. Mein Vorsatz ist auch, mehr für den Mann zu nähen, aber erstmal muss ich die Stoffe aufbrauchen, die ich für mich gekauft habe…
    Liebe Grüße,
    Amely

    • Reply
      Kerstin Heinrich
      26. März 2017 at 16:29

      Liebe Amely,

      die meisten Stoffe bei mir im Schrank sind auch eher für mich geeignet als für meinen Mann ;-)
      Aber so ein langsames herantasten ist vielleicht auch gar nicht schlecht. Hin und wieder werde ich einen Stoff für ihn mitkaufen und es beim nächsten Mal mit einem anderen Schnitt probieren.

      Dir natürlich auch viel Erfolg beim Nähen für den Mann bzw. erstmal für dich selbst :-)
      LG,
      Kerstin

    Leave a Reply