Nachhaltige Stoffe: Bio-Leinen

Biostoffe, Nachhaltigkeit

Ein Stoff bzw. eine Faser, die ich euch unbedingt noch im Zuge meiner Blogreihe Nachhaltige Stoffe & Fasern ans Herz legen wollte, ist Bio-Leinen.

Leinen ist eine pflanzliche Naturfaser und wird aus den Stängeln der Flachspflanze gewonnen.Bio-Baumwoll-Leinen-Mix von Albstoffe

Die Faser ist sehr glatt, hat einen natürlichen Glanz und flust kaum.

Leinenstoff wirkt kühlend, feuchtigkeitsregulierend und ist sehr saugfähig. Und das Allerbeste: die Faser ist strapazierfähig und damit langlebig.

Flachs gehört zu den ältesten Kulturpflanzen überhaupt und wächst in gemäßigtem Klima. In unseren Breitengraden ist die Pflanze erst so langsam wieder auf dem Vormarsch.Bluse Bellah

Genauso wie Bio-Baumwolle, gibt es auch Bio-Leinen – sogar mit GOTS-Zertifizierung. Hier wird beim Anbau auf Pestizide und chemische Düngemittel verzichtet.

Ein Nachteil von Leinen ist: die Stoffe knittern sehr gerne. Ein Tipp beim Waschen: auf jeden Fall kein Wassersparprogramm verwenden, sondern lieber extra viel Wasser verwenden und den Leinenstoff beim Aufhängen glatt streichen – so bügelt er sich später leichter.Bio-Leinen von Albstoffe

Erstaunlich knitterfrei ist übrigens der Bio-Leinen-Baumwoll-Mix den ich hier als Designbeispiel von Albstoffe vernähen durfte.

Der Stoff ist hauchdünn und durchscheinend – perfekt für Sommerblusen, leichte Loops oder Tücher und trägt sich auch bei heißem Wetter wirklich total angenehm auf der Haut.Streifenlook maritim

(Das Bild hier war übrigens der Versuch meinem Sohn den Auslöser zu erklären *lach*)

Eine tolle Inspirationsquelle für weitere Projekte mit Leinen findet ihr auch beim #leinensewalong von TilliT. Der Sewalong ist zwar schon vorbei, aber ihr findet unter dem Hashtag jede Menge tolle Bilder bei Instagram und bei Pinterest eine coole Pinwand mit Ideen rund um Leinenstoffe.

Wenn euch meine bisherigen Beiträge zur Blogreihe Nachhaltige Stoffe & Fasern interessieren, einfach dem Link folgen und nachlesen :-)

LG,

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Previous Story

4 Comments

  • Reply
    Birgit
    13. Juli 2017 at 8:10

    Hallo Kerstin! Ich bin ein großer Fan deiner Blogreihe und bewundere, wieviel Zeit und Mühe du in deine Recherchen dafür steckst. Vielen Dank auch für das tolle Nähbeispiel und das Verlinken bei meiner Biostoff-Linkparty auf Selbermachen macht glücklich. Glg, Birgit

    • Reply
      Kerstin Heinrich
      14. Juli 2017 at 9:15

      Danke Birgit, ich freu mich, dass du meine Blogreihe informativ findest und lese auch immer gerne bei dir mit :-)

  • Reply
    Eveline
    14. Juli 2017 at 14:41

    Ich hätte mir nie vorstellen können, dass Leine so leicht und luftig fallen kann!
    Ein wunderschönes Beispiel einer Bellah hast du genäht! Würde ich sofort anziehen!
    Liebe Grüsse
    Eveline

    • Reply
      Kerstin Heinrich
      15. Juli 2017 at 8:49

      Danke schön :-)
      Ja – der Stoff fällt wirklich wunderschön leicht.

    Leave a Reply