Browsing Category

Nachhaltigkeit

Modal und (noch) ein Wickelkleid bitte

Bio, Nachhaltigkeit

In den vergangenen vier Wochen habe ich euch bereits verschiedene nachhaltige Fasern & Stoffe vorgestellt. Heute möchte ich euch noch Modal vorstellen:

Modal ist eine chemisch hergestellte Naturfaser und keine Kunstfaser wie beispielsweise Polyester.Lillestoff Modal

Modal wird aus Buchenfasern – also auch Buchenholz gewonnen. Buchen wachsen in Nord- und Mitteleuropa. Sie vermehren sich selbst durch sogenannte Verjüngung. Eine Aufforstung oder Plantagenanbau ist nicht notwendig und Buchen sind sehr resistent gegen Umwelteinflüsse und Schädlinge und benötigen auch keine künstliche Bewässerung.

Es gibt verschiedene Anbieter von Modalstoffen und nicht jeder Hersteller produziert nachhaltig und ökologisch. Leider gibt es hier noch keine so klare Zertifzierung wie das GOTS-Siegel, um klar unterscheiden zu können. Daher muss man bei Modal immer etwas nachforschen, wo und von wem die Fasern produziert wurden.Noch ein Wickelkleid bitte

Lillestoff arbeitet beispielsweise mit dem Modal von der Firma Lenzing aus Österreich. Daher habe ich euch zu dieser Firma und dieser Faser einige Informationen gesammelt:

Lenzing verwendet ausschließlich Buchenholz aus Europa – 50% davon kommen aus Österreich. 100% des verwendeten Holzes stammt aus nachhaltiger Forstwirtschaft.

Zellstoffherstellung und Faserproduktion erfolgen am gleichen Standort – damit entfällt ein unnötiger Transport der Materialien.Modal Durchgepustet

Außer Buchenholz kommt bei der Produktion Schwefelsäure, Natronlauge und Schwefelkohlenstoff zum Einsatz. Laut der Firma Lenzing werden dieses Chemikalien in geschlossenen Kreisläufen geführt und 95% der Produktionsstoffe werden zurückgewonnen.

Sehr interessant finde ich, dass Lenzing die anfallenden Nebenprodukte bei der Fasergewinnung ebenfalls verwertet. Das ist unter anderem Essigsäure (= wird in der Lebensmittelherstellung verwendet), Xylose (= Grundlage für die Produktion von Süßstoffen) und Natriumsulfat (= wird bei der Glasherstellung verwendet). Diesen Ansatz finde ich sehr nachhaltig und sinnvoll.Pusteblume Lillestoff

Da Modal eine Naturfaser ist, ist sie vollständig biologisch abbaubar – im Gegensatz zu Kunstfasern wie Polyester.

Das alles hört sich für mich sehr schlüssig und sinnvoll an. Wie bereits beim Auftakt meiner Blogreihe erwähnt, ist es notwendig einen Fasermix für unseren Bedarf an Textilien zu haben. Allein mit Baumwolle kann die weltweite Nachfrage langfristig nicht gedeckt werden. Wickelkleid von schneidernmeistern

Biofaser hin oder her – Modal erscheint mir durchaus eine sinnvolle, nachhaltige Faser zu sein und ich bin gespannt, was ihr dazu sagt.

Zum Schluss noch schnell ein paar Worte zu dem von mir gewählten Schnitt: es ist ein noch ein Wickelkleid bitte* von Schneidernmeistern.

Die Designbeispiele hatten mir so gut gefallen, dass ich mir das Ebook einfach kaufen musste. Die Passform ist hervorragend und das Wickelkleid ist eine tolle Sache. Allerdings für mich ziemlich ungewohnt. Mein Stil ist sonst eher sportlich – von daher fühle ich mich noch etwas fremd in dem Kleid. Aber hey – man muss auch mal was anderes ausprobieren ;-)Wickelkleid von schneidernmeistern

Eine Übersicht über die vollständige Blogreihe Nachhaltige Fasern & Stoffe findet ihr hier.

LG,

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken