Browsing Category

Anleitungen

Hier findest du eine Sammlung an Do It Yourself Anleitungen, Ideen zum Nachmachen & kleine Problemlöser.

Nieten, Buchschrauben & ReLeda

Anleitungen, Werbung

Habt ihr schon einmal mit Nieten oder Buchschrauben gearbeitet? Ich habe das vor kurzem ausprobiert und bin total begeistert. Es ist überhaupt kein Hexenwert und sieht wirklich gut aus. Im Folgenden habe ich euch eine kurze Anleitung dazu erstellt.Kugelverschluss Snaply

Für das kleine Stoffkörbchen habe ich übrigens einen Kugelverschluss verwendet, da ich keine Buchschrauben in silber hatte. Das Prinzip ist aber ganz ähnlich und ich stelle es euch am Schluss auch noch kurz vor.

Der Kugelverschluss ist eigentlich dafür gedacht, dass man einen Taschenverschluss oder Riegel damit ausstattet. Aber wie ihr seht, kann man die Teilchen auch zweckentfremden ;-)Stoffkörbchen mit Kugelverschluss

Nieten / Hohlnieten

Material

  • 1x Päckchen Hohlnieten (z.B. von Prym –  es gibt verschiedene Durchmesser. Ich habe 9mm verwendet. Es bietet sich an, unterschiedliche auf Lager zu haben, je nach dem wie dick eure Stofflagen sind, die ihr miteinander verbinden wollt)
  • mitgeliefertes Werkzeug
  • kleiner Hammer
  • Lochzange

Taschengurt mit Nieten

Verarbeitung

In diesem Beispiel habe ich je 2 Nieten verwendet, um einen Taschengurt an einem Karabiner zu befestigen. Natürlich könnte man die Stofflagen auch einfach aufeinandernähen. Da ich aber  dicken Jeansstoff verwendet habe und der Gurt zudem verstärkt ist, ist das Nähen nicht unbedingt ein Kinderspiel. Zudem passen die Nieten perfekt zu den Karabinern.

Hohlnieten Taschengurt

  1. Fixiert die Stofflagen aufeinander und markiert die Stellen für die Hohlnieten
  2. Stanzt mit der Lochzange oder alternativ mit dem beigefügten Werkzeug und einem Hammer (mittleres Foto oben)  ein Loch durch alle Stofflagen
  3. Steckt den Teil mit dem dünneren Dorn der Niete durch den Stoff und platziert die abgerundete Rückseite der Niete in die dafür vorgesehenen Unterlegscheibe – linkes Bild unten (ansonsten wird die Niete beim Einschlagen verdellt und flach gedrückt!)
  4. Steckt den zweiten Teil der Niete auf den Dorn – mittleres Foto unten
  5. Klopft die Niete mit dem mitgelieferten Werkzeug und einem Hammer fest – rechtes Foto unten (auch hier gilt: verwendet das mitgelieferte Werkzeug mit der Ausbuchtung, ansonsten klopft ihr die Niete flach oder verdellt sie)

Das war es auch schon. Gar nicht schwierig, oder?

Die Buchschrauben sind sogar noch einfacher – hier braucht man nämlich keinen Hammer und kann auch nicht aus Versehen etwas kaputt klopfen ;-)

Buchschrauben ReLeda

Buchschrauben

Die Buchschrauben habe ich hier für ein kleines Kästchen aus ReLeda verwendet. Das ist das neue Material von Snaply und war für diesen Zweck einfach praktisch. Es besteht aus recycelten Lederresten und Kautschuk, hat eine gummiartige Haptik, ist relativ dick aber flexibel und kann ähnlich wie SnapPap verarbeitet werden.

Sehr viel mehr kann ich euch im Moment noch nicht dazu sagen, da dieses kleine Körbchen mein erstes Testprojekt ist. Aber bei Chrissibag könnt ihr euch eine Tasche aus ReLeda anschauen, wenn euch das Material näher interessiert.

Zurück zu den Buchschrauben – ihr benötigt eigentlich nur folgendes:Buchschrauben in gold

Material

  • 1x Päckchen Buchschrauben (z.B. von Snaply)
  • Lochzange
  • evtl. einen kleinen Schraubenzieher

Verarbeitung

Anleitung Buchschrauben

  1. Stanzt mit der Lochzange ein Loch durch den/die Stoff(e)
  2. Steckt den Teil der Buchschraube ohne Schlitz durch das vorgestanzte Loch
  3. Schraubt den zweiten Teil der Buchschraube auf – evtl. mit einem Schraubenzieher leicht festdrehen

Fertig. Allerdings solltet ihr vorab die Buchschraube zusammendrehen und neben eure zu fixierenden Stofflagen halten. Bei dünnen Stofflagen hat die Schraube eventuell zu viel Spiel. Daher eignet sich die Buchschraube vor allem bei dicken Stofflagen!

ReLeda und Buchschrauben

Zu Beginn hatte ich euch das Täschchen gezeigt, welches ich mit Kugelverschlüssen versehen habe. Dieser Verschluss ist im Grunde nichts anderes als eine Buchschraube. Der Teil der Schraube mit Schlitz ist hier lediglich durch eine kleine Kugel ersetzt. Dadurch kann die Schraube als Verschluss verwendet werden. Ist das ausgestanzte Loch am Lederstreifen des Täschchens groß genug, kann es über die Kugel abgezogen werden.

Das macht bei den Henkeln des Stoffkörbchens natürlich keinen Sinn. Aber anstelle eines Druckknopfs, Knopfs oder ähnlichem, kann der Kugelverschluss angebracht werden. Vorzugsweise bei der Verarbeitung von Leder, welches nicht aussreißt aber flexibel genug ist um über den Kugelkopf gestülpt zu werden.

Kugelverschluss

Ich hoffe ich konnte euch Nieten, Buchschrauben und Kugelverschlüsse ein bisschen näher bringen. Probiert es doch einfach mal aus!

LG,

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken