Browsing Category

Allgemein

Weniger ist mehr – Minimalismus

Allgemein, Nachhaltigkeit

Na – schon mit dem Frühjahrsputz angefangen? Sobald die Tage länger und sonniger werden, habe ich das Gefühl das ganze Haus auf Vordermann bringen zu müssen. Kennt ihr das? Wobei ich im Moment eher mal wieder eine Entrümpelungs- und Ausmist-Aktion mache statt eines Frühjahrsputz. Aber das ist vielleicht auch gut so: erst ausmisten und dann aufräumen.

Immer wieder nehme ich mir ein Zimmer, einen Schrank oder einfach nur eine Schublade vor und stelle sie komplett auf den Kopf und miste aus.Simplify your life

Ein Jäger und Sammler war ich eigentlich noch nie. Aber das muss man auch gar nicht sein und trotzdem füllen sich irgendwann alle Schränke und Regale fast von allein (so kommt es mir zumindest manchmal vor). Als wir vor 12 Jahren in unser Haus eingezogen sind, hatten wir jede Menge Platz und sogar ein komplett freies und leerstehendes Zimmer, mit dem wir nichts anzufangen wussten. Ok – das hat sich schnell geändert. Vor allem, weil wir in der Zwischenzeit 3 Kinder haben und allein dadurch schon mehr Raumbedarf besteht und natürlich auch mehr Zeug anfällt.

Abgesehen davon schleichen sich nach und nach so einige Besitztümer ins Haus, von denen man

A – überzeugt war sie zu brauchen

B – sie einfach hübsch aussehen

C – die beste Freundin sie auch hat oder

D – sie zu diversen Anlässen geschenkt bekommen hat.

Sind die Gegenstände erst einmal im Haus und haben einen Platz bekommen, trennt man sich oftmals schwer wieder davon. Immerhin haben sie Geld gekostet – Geschenke wirft man nicht einfach weg – bestimmt braucht man den Gegenstand genau dann, wenn man ihn nicht mehr hat…

Alles Gründe, warum man Sachen behält und nicht ausmistet. ABER – es lohnt sich trotzdem dies zu tun. Ich kann euch nur empfehlen: verräumt eure Sachen nicht nur – sondern entrümpelt sie. Es ist ein unbeschreiblich befreiendes Gefühl!

So seltsam es vielleicht klingen mag – zuviele Sachen zu besitzen, erdrückt einen regelrecht und schränkt ein. Je mehr Dinge ich aufbewahre, um desto mehr Dinge muss ich mich kümmern. Ich muss organisieren, sortieren, aufräumen, umräumen – mich darum kümmern.

Wenn der Platz im Regal oder Schrank ausgeht, dann muss ein zusätzliches Regal her, oder? Nein – eben nicht. Dann muss der Schrank einfach mal ausgemistet werden. Es ist unglaublich, was dabei so alles wieder auftaucht. Dinge von denen man gar nicht mehr wusste das man sie hat oder warum man sie eigentlich gekauft hat. (Das ist dann übrigens ein Gegenstand der getrost entsorgt werden kann!)

Dieses Ausmisten wird übrigens als Simplify oder Minimalismus bezeichnet und ist absolut im  Trend. Es gibt einen tollen englischen Blog zu dem Thema, den ich euch nur empfehlen kann: Becoming Minimalist.

Und wie geht man das Ganze am Besten an? Nehmt euch nicht zuviel auf einmal vor. Das ganze Haus an einem Wochenende durchzugehen ist unmöglich und man verliert schnell die Lust dabei. Am Besten nimmt man sich ein Zimmer nach dem anderen vor. Oder beginnt mit einem Schrank. Räumt den Schrank komplett aus und dann wieder ein. Dabei kommen nur die Sachen, die ihr auch wirklich verwendet wieder hinein. Und die Dinge, die ihr nicht mehr haben wollte? Die werden am Besten so schnell wie möglich aus dem Haus geschafft, bevor man es sich nochmal anders überlegen kann. Abhängig davon worum es sich handelt, kann man die Sachen weiterverschenken, bei ebay verkaufen, spenden oder direkt in den Mülleimer werfen.

Und was hat das jetzt alles mit meinem Nähblog zu tun? Meine Ausmist- und Entrümpelungsaktion hat natürlich auch vor meinem Nähzimmer nicht halt gemacht. Bereits vor 3 oder 4 Monaten habe ich Stoffe, Garne, Nähzubehör und Schnittmuster gesichtet, sortiert, aufgeräumt UND aussortiert. Einige Sachen habe ich an Freundinnen weitergegeben, die ebenfalls nähen und sich darüber gefreut haben. Manche Stoffe und Garne habe ich an die Diakonie im Nachbarort gespendet – dort findet immer wieder ein Flohmarkt für Haushaltswaren statt und dort werden auch gerne Handarbeitsmaterialien verkauft.Minimalismus

Belohnt wurde ich übrigens nach meiner Ausmistaktion im Nähzimmer von einem übersichtlichen Arbeitsbereich.

Platz im Raum und Platz im Kopf für neues kreatives Arbeiten. Einfach wunderbar :-)

Wie sieht es bei euch aus? Seid ihr eher Jäger & Sammler oder Minimalisten?

LG,

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

  • Lieblingsklamotten 2016

    Meistgetragen & Selbstgenäht 2016

    Allgemein, Nachhaltigkeit

    Jahresrückblick? Nachdem ich jetzt schon auf einigen Blogs einen kleinen Jahresrückblick gelesen habe, hat es mir auch in den Fingern gejuckt :-) Etwas unschlüssig war ich allerdings, wie ich meinen Rückblick…

  • Gewinner der Bag-Party

    Auslosung Taschenlinkparty

    Allgemein

    Ich bin euch noch die Gewinner meiner Taschenlinkparty schuldig. Die Sammlung ist ziemlich MiniMoneyBag lastig geworden ;-) Aber das war eben auch das aktuellste Ebook und ich freue mich, dass es…

  • Snaply Backstage

    Allgemein

    Ich bin mir ziemlich sicher, dass ihr alle Snaply kennt, oder? Spätestens wenn ich die Begriffe KamSnap und SnapPap in den Raum werfe, müsste es bei den meisten klingeln :-) Oder…