Nachhaltige Stoffe: Bio Wolle/Seide

Biostoffe, Nachhaltigkeit

Wie bereits letzte Woche angekündigt, möchte ich euch heute die Bio Wolle/Seide Stoffe von danischpur.de vorstellen.

Durch meine Blogreihe über Biostoffhersteller vom letzten Jahr bin ich mit Claudia von danischpur in Kontakt gekommen. Als ich dann diese Blogreihe plante war klar, dass ich ihre ausgewöhnlichen Stoffe unbedingt dabei haben wollte.

Ich musste gar nicht viele Fragen stellen. Die Begeisterung für ihre Stoffe ist Claudia anzumerken und sie war so lieb und hat mir ganz viele Infos und auch einen Meter Stoff für diesen Beitrag zur Verfügung gestellt.Bio Wolle/Seide

 


Liebe Claudia, was ist das Besondere am Wolle/Seide-Stoff?

Wolle ist von Natur aus selbstreinigend und antibakteriell. Sie nimmt Feuchtigkeit auf, ohne sich dabei klamm anzufühlen und transportiert sie nach außen, weg vom Körper.

Merinoschurwolle ist sehr fein gekräuselt, kratzt nicht und ist wunderbar weich und flauschig. Sie wird auch von Allergikern und Menschen mit Neurodermitis gut vertragen.

Maulbeerseide sorgt für ein angenehm weiches und hautberuhigendes Tragegefühl. Seide wirkt temperaturausgleichend, wärmt bei kalten Temperaturen und kühlt an warmen Tagen.

Wolle/Seide ist damit ein idealer Ersatz für Biobaumwolle. Sogar für den Sommer, da das Material ganzjährig getragen werden kann.

Woher kommen die Stoffe?

Die Stoffe kommen aus einem kleinen Betrieb in Südeuropa, welcher ausschließlich GOTS zertifizierte und mulesing-freie Stoffe herstellt. Meine eigenen ökologischen und sozialen Ansprüche wurden von dieser engagierten und herzlichen Firma noch übertroffen und ich bin begeistert von der offenen und respektvollen Zusammenarbeit.

Mir war vor allem wichtig, dass bei der Produktion meiner Stoffe die Umwelt so weit wie möglich geschont wird. Nicht nur, damit unsere empfindliche Haut nicht gereizt wird, sondern auch, um die Natur insgesamt zu schützen.

Hierbei habe ich auch gelernt, wo herkömmliche Umweltsiegel teilweise noch ihre Schwächen haben. Beispielsweise war ich vorher naiv davon ausgegangen, dass GOTS auch heißen würde, dass die Wolle mulesing-frei sei, was leider nicht der Fall ist. Umso froher bin ich, dass mein Herstellungsbetrieb da ähnlich strikt denkt und jede Art von Tierquälerei streng ablehnt.

Wofür eignen sich die Stoffe am besten?

Viele kommen über den Weg der Babykleidung zur Wolle/Seide. Und tatsächlich gibt es gerade für Frühchen und Neugeborene keinen besseren Stoff. Ganz kleine Babys können ihre Temperatur noch schlecht halten und müssen mit angemessener Kleidung unterstützt werden.

Aber auch (Klein-)Kinder können in der Übergangszeit und im Winter hervorragend mit Wolle/Seide gegen kalte oder wechselhafte Temperaturen geschützt werden. Nicht umsonst empfehlen fast alle Waldkindergärten Kleidung aus Wolle/Seide. Im Sommer dann ist Wolle/Seide bei T-Shirts eine hervorragende Alternative zur Baumwolle. Der Stoff ist UV abweisend und die Seide kühlt an heißen Tagen.

Immer mehr wird die Verwendbarkeit von Wolle/Seide auch für Erwachsene entdeckt.

Skifahrer und Wanderer kennen die Vorteile von Merinowollhemden oder Wolle/Seide-Shirts schon länger. Aber andere Sportarten holen auf und merken, dass auch hier für jedes Training der Stoff sehr angenehm ist. Wolle/Seide nimmt Schweiß auf, ohne sich nass anzufühlen oder den Körper auszukühlen und unterstützt daher optimal den Trainingserfolg.

Radfahrer benutzten Wolle/Seide gerne nicht nur am Oberkörper, sondern auch am Kopf, da Wolle/Seide dünn genug ist, um unter dem Fahrradhelm getragen zu werden, aber immer noch genügend Wärme abgibt, um auch im Winter warmzuhalten.

Der Stoff ist allerdings so schön, dass es fast zu schade ist, nur Unterbekleidung aus ihm zu nähen. Daher eignet sich der weich fallende und seidig schimmernde Stoff auch für die Herstellung von ganz besonderer Oberbekleidung wie Shirts, Röcke oder Langarmhemden.

Was muss bei der PFLEGE DER STOFFE beachtet werden?

Optimal ist es, wenn die Wollkleidung einfach bei feuchter Witterung (z.B. im Badezimmer beim Duschen) gelüftet wird. Der Wasserdampf, der dem Stoff begegnet, transportiert dann ganz automatisch kleinere Schmutzpartikel und schlechte Gerüche ab.

Bei starker Verschmutzung kann die Kleidung mit der Hand oder im Wollwaschgang der Waschmaschine bei 30 Grad mit Wollwaschmittel gewaschen werden.

Da Wollfasern im nassen Zustand empfindlicher sind als im trockenen Zustand, wird empfohlen, die Wolle/Seide liegend auf einem Handtuch zu trocknen.

Was muss beim Nähen beachtet werden?

Der Wolle/Seide-Jersey kann wie jeder andere Jersey verarbeitet werden. Er kann mit anderen Stoffen gemischt werden und auch mit normaler Bündchenware abgeschlossen werden.

Wie bei allen anderen Stoffen empfehlen wir das Vorwaschen des Stoffes, um ein eventuelles Eingehen nach der ersten Wäsche zu verhindern. Dabei sollte der Stoff möglichst genauso gewaschen werden wie später bei Verschmutzung (siehe oben unter Pflege).

Der Wolle/Seide-Jersey ist sehr elastisch. Wir empfehlen daher, ihn beim Nähen nicht herunterhängen zu lassen. Ansonsten ist die Vernähung nicht komplizierter als ein Nähen mit anderen Jerseystoffen. Der Wolle/Seide-Stoff kann sowohl mit der normalen Haushaltsnähmaschine als auch mit der Overlock vernäht werden.

Als Nadeln verwendet man am besten Super Stretch Nadeln, wie auch bei anderen hochelastischen Stoffen. Man sollte (wie bei jedem anderen Jersey oder Interlock) elastische Stiche benutzen, d.h. beispielsweise Kreuzstich, dreifacher Gradstich o.ä., damit die Nähte nicht reißen.


 

Ganz liebe Dank für dieses ausführliche Interview und den bereitgestellten Stoff!

nachhaltige fasern: bio wolle/seide

Ich habe mir aus dem 1,80m breit liegenden Stoff einen Julia Sweater von Compagnie M. genäht. Ganz schlicht und mit halblangen Ärmeln. Der Halsausschnitt und die Ärmel sind aus demselben Stoff gesäumt.

Das Shirt ist wunderbar angenehm zu tragen. Der Stoff ist leicht und fällt sehr schön und hat einen auf den Fotos nicht wirklich zu erkennenden, edlen Schimmer. Ich denke das kommt vom Seidenanteil!?Julia Sweater von Compagnie M

Das Vernähen hat hervorragend funktioniert und vor dem Nähen war der Stoff auch schon im Wollprogramm in der Waschmaschine :-)

Mein Fazit: ein sehr hochwertiger Stoff. Das Ausprobieren lohnt sich auf jeden Fall.

Übrigens hat Claudia eine Facebookgruppe, in der man sich prima über Fragen zum Stoff austauschen und Anregungen holen kann.Blogreihe Biostoffe

Nächste Woche geht es weiter mit einer Bio Baumwolle/Wolle Mischung von Lebenskleidung. Eine komplette Übersicht der Blogreihe Nachhaltige Stoffe findet ihr hier.

LG,

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Previous Story
Next Story

7 Comments

  • Reply
    Lilo
    18. Mai 2017 at 8:39

    Toller Beitrag und sehr informativ! Ich finde Dein Shirt auch wunderschön. Ich kann leider Stoffe mit Wollanteil nicht tragen, auch wenn dieser minimal ist. Ich ärgere mich da ziemlich, weil ich diese Stoffe sooo schön finde. Ich hatte es zuletzt nochmal mit dem Wolljersey von Lillestoff ausprobiert, auch der fühlt sich ganz toll an und kratzt mich trotzdem. :(
    Aber meine Kinder können es zum Glück tragen.

    Liebe Grüße
    Lilo

  • Reply
    Nosa
    18. Mai 2017 at 9:26

    Das Shirt ist wirklich ganz ganz toll, gefällt mir total gut!

    Ich liebe den Wolle-Seide-Jersey von danischpur auch sehr, meine Kinder ebenso. Er lässt sich sehr gut vernähen und sieht wunderschön aus. Meine Kinder stürzen sich immer auf neue Stoffbestellungen und bestellen ihrerseits dann ausschließlich Klamotten für sich daraus. :) (Aber ich habe auch schon für mich etwas aus Wolle-Seide genäht und finde das Tragegefühl auch toll – im Winter und im Sommer!)

  • Reply
    Yvonne
    18. Mai 2017 at 9:48

    Vielen Dank für diesen informativen Beitrag!
    Da ich demnächst mal neue „Funktions-Tshirts“ nähen möchte, kommt dieser Beitrag für mich genau richtig! Ich kannte nämlich bisher noch keine gute Quelle für Woll-/Seidenstoffe!
    Liebe Grüße,
    Yvonne

  • Reply
    Steffi/herzekleid
    18. Mai 2017 at 10:55

    Dein Pullover ist traumhaft schön und fühlt sich sicher wunderbar auf der Haut an….
    Danke für diese interessante Reihe!
    LG, Steffi

  • Reply
    Kirsten
    18. Mai 2017 at 20:07

    Oh ja, bei wolle /Seide war mein erster Gedanke auch sofort bei den Baby Unterhemden. Aber die waren schon genial, egal,ob warm oder kalt, am Körper,war stets ein gutes Klima. Ich bin ganz begeistert von deiner Version, der stoffmsieht richtig edel aus und hat so gar nichts von Unterhemd. Toll umgesetzt, das muss ich mir unbedingt merken. LG Kirsten

  • Reply
    made with Blümchen
    19. Mai 2017 at 8:11

    Danke für diesen informativen Beitrag! Danischpur merke ich mir auf jeden Fall, mir gefällt ihre Philosophie sehr, und auf Wolle-Seide bin ich ja mal sehr gespannt. lg, Gabi

  • Reply
    Stephie
    19. Mai 2017 at 15:30

    Das ist wirklich ein toller Stoff und Qualität überzeugt halt einfach immer wieder und macht Lust auf mehr und auf’s regelmäßige Tragen! Dein Shirt gefällt mir total, sehr lässig!
    Liebe Grüße
    Stephie

  • Schreibe einen Kommentar zu Nosa Cancel Reply